ACHTUNG! Die Musikpost gibt es in vielen österreichischen Trafiken um 2,60 zu kaufen. Sollte Ihr Trafikant das Magazin nicht haben, bestellt er es für Sie gerne ohne zusätzliche Kosten beim Vertrieb nach. 

Neue Nocki-CD "In der Nacht"

Nockalm Quintett, Foto: Simone Attisani

Am 28. Juli erscheint die neue CD des Nockalm Quintetts. Titel: „In der Nacht“. 

 

In 34 Jahren haben Gottfried Würcher und seine Kollegen rund 5 Millionen Solotonträger verkauft und mit dem Nockalmfest

in Millstatt, das heuer von 15.-17.9.2017 sein 30 Jahr-Jubiläum feiert, Kärntens legendärste Schlagerparty

in Leben gerufen. TV-Premiere des neuen Nockalm Hit wird am kommenden Samstag 29.7.2017 beim Musi

Open Air sein (ORF2 , MDR übertragen live ab 20:15h). 

 

 

Weitere TV-Auftritte:  

02.08.2017, ORF 2, 17:30h, Heute Leben (Friedl Würcher zu Gast),

10.08.2017, ORF 2, 07:00h, Guten Morgen Österreich,

13.08.2017, ARD, 10:00h, Immer wieder sonntag,

02.09.2017, Gute Laune TV, 20:15h, Deutschland, Deine Schlagerstars

28.10.2017, MDR, 20:15h, Stefanie Hertel: Meine Stars

 

Autogrammstunden :

 

28.07.2017, Media Markt  Villach, 15:00h

29.07.2017, Libro im Südpark Klagenfurt, 11:00h

31.07.2017, Media Markt Krems – Bühl Center, 17:00h

Starnacht am Wörthersee: Andrea Berg bekam die Panik

Veranstalter Martin Ramusch mit Barbara Schöneberger und Alfons Haider, Foto: ipMedia/Krivograd

Bei tropischen Temperaturen ging Samstagabend die 18. „Starnacht am Wörthersee“ in der Klagenfurter Ostbucht über die Bühne.

 

Rund 5000 Zuschauer waren in der Starnacht-Arena live dabei, als Barbara Schöneberger und Alfons Haider die Mega-Show eröffneten. Auf der Bühne begeisterten: Melanie C, Sydney Youngblood, Andrea Berg, Semino Rossi, Nathan Trent, Julian le Play, Flowrag, Norbert Schneider, Ben Zucker, Anita & Alexandra Hofmann, DJ Ötzi und LiZZA.

 

Schlager-Königin Andrea Berg geriet in Panik, als sich herausstellte, dass der Make Up-Koffer ihres eigenen Visagisten nicht rechtzeigt nach Kärnten geliefert wurde. Da sprang die ORF-Maske ein und half mit einem Schmink-Kasten aus.

 

Alfons Haider lüftete ein gut gehütetes Geheimnis, was auch erklärt, warum er sich in Kärnten so wohl fühlt: „Ich bin ein Viertel-Kärntner. Mein Großvater stammt aus dem schönen Gurktal.“

 

Nicht genug vom See bekam Volker Piesczek von „The Rats Are Back“. Noch kurz vor der Starnacht schnappte er sich gemeinsam mit Ehefrau und Ex Grüne-Chefin Eva Glawischnig ein Motorboot, um sich im Fahrtwind abzukühlen. Melanie C blieb lieber an Land und ließ sich am Nachmittag nach Velden in ein Restaurant chauffieren. DJ Ötzi  wird Kärnten noch etwas länger erhalten bleiben. Der Sänger hat sich in Pörtschach einquartiert und will eine Woche einfach nur Urlaub machen.

 

Nach der Show trafen sich die geladenen Gäste bei der Aftershow-Party in der Villa Lido, wo Entertainer Andy Rühl mit Udo Jürgens-Hits das Starnacht-Wochenende krönte

Andrea Jürgens gestorben

Andrea Jürgens, Foto: TELAMO

Am Morgen des 20. Juli 2017 ist Andrea Jürgens im Alter von 50 Jahren verstorben. Das meldet ihre Plattenfirma TELAMO. Sie starb nach kurzer schwerer Krankheit im Kreise ihrer Lieben. Laut "Bild" hatte sie akutes Nierenversagen.

 

Bereits Ende 1972 avancierte Andrea Jürgens zum Kinder-Star. Entdeckt vom Erfolgsproduzenten Jack White, lieferte sie Jahrzehnte lang Hits wie „Und dabei liebe ich euch beide“, „Ein Herz für Kinder“ oder „Millionen von Sternen“. Andrea Jürgens wurde erwachsen in und mit ihren Liedern – sie schrieb vier Jahrzehnte lang Musikgeschichte.

Nach langer Pause gelang ihr 2016 ein Comeback mit dem Album „Millionen von Sternen“. Noch im Herbst 2016 starte die Ausnahmekünstlerin eine Tournee durch ganz Deutschland für ihre Fans, die sie leider aufgrund einer Krankheit abbrechen musste.

 

Ken Otremba, TELAMO-Chef: „Es war mir eine Ehre mit und für Andrea Jürgens zu arbeiten. Wir trauern um eine der wichtigsten Künstlerinnen des Deutschen Schlagers. Andrea wird uns allen sehr fehlen. Sie ist unersetzlich“.

Servus TV Abend zum Tode Wildfrieds

Austropop-Legende Wilfried, Foto: Servus TV

Eine rauchige Stimme und eine kräftige Portion Sarkasums zeichneten den gebürtigen Bad Goiserer aus, der als einer der Begründer des Austropop galt - am vergangenen Sonntag erlag Wilfried Scheutz seinem Krebsleiden. ServusTV lässt das Leben des österreichischen Musik-Stars noch einmal Revue passieren und widmet ihm den Dienstagabend (18.7.). Um 22:05 Uhr wird die Rudi Dolezal Doku "Austropop-Legenden: Wilfried" gezeigt, direkt im Anschluss ab 23:05 Uhr zeigt ServusTV "Wilfried in Concert: Wieder da! Live in Wien", eine Konzertaufzeichnung aus dem Jahr 2013.

Ab 30. Juni am Kiosk. Oder noch schnell das Abo bestellen: office@musikpost.at

Österreich-Tag in Ungarn rückt näher

Große Plakatwände kündigen neben einem Konzert mit Ungarns berühmtester Popgruppe (rechts) auch den Österreich-Tag am 12. August in Bánk an.

Die Werbung für den großen Österreich-Tag im ungarischen Ort Bánk ist bereits voll angelaufen. Am 12. August treten auf der Seebühne des Ortes nördlich von Budapest zahlreiche österreichische, Südtiroler und slowenische Künstler auf. Höhepunkt der Veranstaltung ist ein Livekonzert von Jess Robin mit Band am Abend, bei dem die größten Hits von Neil Diamond gespielt werden und der Magier Don Alfredo, Wettsieger von „Wetten, dass…?“, eine beeindruckende Illusionseinlage liefern wird. 

Die Gäste, darunter zahlreiche Ungarndeutsche, bekommen auch steirische Hausmannkost und österreichisches Bier geboten. Auch Folx TV wird live vor Ort sein und das Megaevent mitfilmen.

2. Südsteirerfest in Leibnitz 

Südsteier mit Granaten und Lausern

Mehr als 2.000 Besucher kamen zum 2. Südsteirer Fest nach Leibnitz. Viele Unterstützer und Freude der ersten Stunde, darunter allen voran Fanclub Obmann Gerald Hofer, feierten mit. Die Granaten sorgten im Vorprogramm für die richtige Grundstimmung und Die Lauser sorgten als „Supportact“ ebenfalls für steirische Hochstimmung. "Diese Hochstimmung haben wir dann auch gleich am Sonntag mit nach Wien auf die Donauinsel genommen und dort auf der Schlager-und Oldies Bühne mal so richtig gezeigt, was Lauser-Stimmung bedeutet", berichtet Lauser-Chef und Südsteirer-Produzent Andreas Hinker, für den das Wochenende mehr als gelungen war. 

Lindaua Buam feiern in Bad Ischl

Lindaua Baum, Foto: Wolfgang Stadler

Die Lindaua Buam feiern am 11. und 12. August in ihrem Heimatort Bad Ischl im Salzkammergut. 

Mit dabei Melissa Naschenweng und die Ursprung Buam, die am Freitagabend gastieren.

Am Samstag steht alles im Zeichen des Salzkammergutes und regionale Gruppen wie „d`Blechschoatn“, „Goiserer Wind“, u.v.m. geben ihr Können zum Besten. 

Die Hausherren präsentieren sich natürlich an beiden Festtagen auf der großen Bühne. 

Neben einem hochkarätigen Musikprogramm erwartet die Besucher am Samstag der 1. Salzkammergut Påscher Bewerb. Günstiges Pauschalangebot ab 139 Euro. 

Information & Buchung: Tourismusverband Bad Ischl, Auböckplatz 5, 4820 Bad Ischl, 

T: +43 (0) 6132 27757

Mail: office@badischl.at, 

Internet: www.badischl.at

 

Kartenvorverkauf:

Tourismusverband Bad Ischl, T: +43 (0) 6132 27757, office@badischl.at

Salzkammergut Touristik, T: +43 (0) 6132 24000, of

fice@salzkammergut.co.at 

Und an allen Ö-Ticket Vorverkaufsstellen

 

Amadeus Award: Gabalier ist sich zu gut

DJ Ötzi und Nik P. als beste Schlagersänger, Foto: IFPI Austria/Andreas Tischler

Große Freude herrschte bei DJ Ötzi und Nik P. über ihren Amadeus Award in der Kategorie Schlager, den sie sich am 4. Mai im Rahmen einer großen Gala im Wiener Volkstheater abholten. Insgesamt waren dieses Jahr Nominierte in 18 (!!) Kategorien von einer 100-köpfigen Fachjury ermittelt worden, zum besten Volksmusiksänger wurde wieder Andreas Gabalier gewählt. Der blieb jedoch schon wie im Vorjahr der Veranstaltung fern und ließ keinen Zweifel daran, dass er vom Amadeus Award, immerhin dem größten österreichischen Musikpreis, nicht viel hält. Eine Arroganz, die er vielleicht eines Tages noch einmal bereuen wird. Veranstalter IFPI gab sich jedenfalls wieder viel Mühe, um eine glanzvolle Gala samt den Weltstars Amy Macdonald und James Blunt zu inszenieren, und alles, was in der österreichischen Musikszene Rang und Namen hat, gab sich die Ehre.

Leider war die TV-Übertragung in ORF eins nur von mäßigem Erfolg gekrönt, Gerade mal 140.000 Zuschauer waren dabei. Der vermutliche Grund: Viel zu lang, vor allem die  Wortbeiträge, eine schlechte Co-Moderatorin und der Umstand, dass sich die Fans vom Nockalm Quintett und Hansi Hinterseer wohl kaum für die Musik von Ernst Molden, Lemo oder Nazar interessieren und umgekehrt. Willi Resetarits hingegen, der den Amadeus für sein Lebenswerk bekam, hat wohl sicher allen Fans aus der Seele gesprochen, als er meinte, dass wieder viel mehr Wert auf echte, ehrliche  Livemusik gelegt werden müsse zu Preisen, die sich jeder Fan leisten kann. 

Jess Robin traf ungarischen Superstar

V.l.: Jess Robin, Laszlo Aradszky und Bgm. Andras Ivanics

Am 12. August findet im ungarischen Seeort Bánk bei Budapest der große Österreich-Tag mit vielen Musikgruppen und Sängern statt. Höhepunkt ist das Open Air von Jess Robin und Band mit den Welthits von Neil Diamond. Vor kurzem war Jess Robin gemeinsam mit dem ehemaligen Warner-Ungarn-Chef Ferenc Kaszas (er betreute Michael Jackson, Madonna und Co. und spielt am 12. August auch Bass in der Robin-Band) in Bank, um die letzten Vorbereitungen für die große Veranstaltung (rund 50 Mitwirkende) zu treffen. Dabei machte ihn Bürgermeister Andras Ivanics mit dem ungarischen Schlager-Superstar Laszlo Aradszky (82) bekannt, der in den 60er Jahren die Hitparade anführte, in der ganzen Welt auftrat und jetzt bei einem Mai-Fest in Bánk sang. Jess Robin lud Aradszky spontan zu seinem Konzert in Bánk ein.

Nik P., DJ Ötzi und Andreas Gabalier haben den Amadeus Award gewonnen

Erstmals werden die Gewinner des Amadeus Award schon im Vorhinein bekannt gegeben. In der Kategorie Schlager haben heuer Nik P. und DJ Ötzi gewonnen, in der Kategorie Volksmusik Andreas Gabalier. Die Veranstaltung findet am 4. Mai im Wiener Volkstheater statt und wird um 21.45 Uhr von ORF eins zeitversetzt live übertragen.

Rudi Mally feierte seinen 65. Geburtstag

Rudi tanzte am Tisch zur steirischen Musik seiner Freunde

Mit einer riesigen Party feierte der Grazer Gastronom, Musiker und Veranstalter Rudi Mally am 1. April seinen 65. Geburtstag. Zum Bacherlwirt in Hengsberg bei Wildon, einem seiner zahlreichen Lokale, fanden sich u.a. ein: Hubert Urach von den Fidelen Lavanttalern, die Sulmtaler Annemarie und der Herr Karl (die nach längerer Zeit dem Rudi zu Ehren sogar wieder gemeinsam musizierten), VÖV-Präsident Jess Robin, die Gastroboys, Magier Don Alfredo, Prof. Walter Reischl, Bernd Pratter vom ORF, Hans vom Moosalm Trio und als Stargäste Mandy von den Bambis und Udo Wenders sowie Schlagersängerin Nathalie Holzner und Theresa Ritter mit ihrer Tanzperformance.

Die Granaten präsentierten neue CD

Die Granaten aus der Weststeiermark

DIE GRANATEN Anja, David, Claudia und Wolfgang präsentierten am 1. April in Ligist ihr brandneues Album "Granatenstark". Mit dabei waren als musizierende Gäste der Musikverein Ligist, Oberkrainer Power, Z3, die jungen Lavanttaler, und Moderator Daniel Düsenflitz. Weitere Gäste aus der Kollegenschaft: Die Lauser, Pagger Buam, Krochledern, Grazer Spatzen und die Jungen Südsteirer. Am 8. April sind die Granaten zu Gast bei Peter Rapp in der ORF Brieflosshow.(17.55 Uhr, ORF2)

Die größten Hits des Heimatlandechos

Von 1972 bis 2003 zählte das Heimatlandecho aus dem Schneeberg-Gebiet zu den Spitzenformationen der heimischen Volksmusik. Von 1985 bis 1990 war auch Joze Burnik, der Komponist von „Guten Morgen“, Mitglied des Ensembles. 

Jetzt ist Hans Klauser, der Chef der ehemaligen Band, noch einmal ins Studio gegangen und hat die bekanntesten Kompositionen des Heimatlandechos sowie viele neue Lieder (darunter auch einige Avsenik-Nummern) auf einer 3-fach-CD mit insgesamt 46 Titeln aufgenommen. „Es ist quasi mein Lebenswerk“, sagt Hans Klauser. Unter dem Namen „Ensemble Heimatlandecho - Hans Klauser & Freunde“ entstand eine wunderbare Oberkrainer Produktion mit dem Titel „Krainerspaß“, die über mcp vertrieben wird. Ein Muss für jeden Oberkrainer Fan und alle Freunde von Hans Klauser und seiner Musik.

Österreich-Musiktag in Ungarn

Auf der Seebühne in Bánk (Ungarn) findet am 12. August ein großer Österreich-Musiktag statt

Am 12. August 2017 findet rund um die Seebühne im nordungarischen Ort Bánk (60 km nördlich von Budapest) ein großer Musiktag für die deutschsprachigen Ungarn statt.

Wo sonst die größten Musiker und Operettenstars des Landes auftreten, werden Volksmusikkünstler aus Österreich, Südtirol und Ungarn singen und spielen. Mit dabei sind das Hans Ecker Trio, die Gastro Boys, das Südtiroler Duo Herzblatt, Schlagersänger Mike Werner, Christa Fartek, Enjoya und Jonny Blue sowie Harmonikavirtuosin Natascha und die Blasmusikgruppe Vullgluat. Moderator ist TV-Star Vinko Simek aus Slowenien. Am Abend gibt es ein großes Popkonzert von Jess Robin mit seinem Orchester, bei dem die größten Hits von Neil Diamond gespielt werden. Als Spezialeinlage wird der aus „Wetten, das…?“ bekannte Grazer Magier Don Alfredo seine Verwandlungsshow abziehen. Aus Ungarn werden Folkloregruppen auftanzen.

Kulinarisch umrahmt wird das Programm mit steirischen Schmankerln, steirischem Bier und ungarischen Weinen.

 

Günstiges Reisearrangement

 

Inzwischen haben bereits die Anmeldungen für Mitreisende aus Österreich begonnen. Um nur € 129,- pro Person kann man ein komplettes Arrangement buchen, das die Hin- und Rückfahrt mit einem Komfortautobus, eine Stadtrundfahrt in Budapest, 2 x Übernachtung inkl. Frühstück und Abendessen in einer typisch ungarischen Csdarspension sowie die Eintrittskarten inkl. Essen und Trinken im Festivalgelände enthält. Anfragen an: office@musikpost.at.

 

Das luxuriöse Tó Hotel direkt am See

Luxusarrangement

 

Als Alternative gibt es das gleiche Angebot (Autobus, Stadtrundfahrt Budapest, 2 x Übernachtung mit Frühstück und Abendessen, Eintritt zum Festgelände) mit Übernachtung im luxuriösen Tó Hotel direkt am See, das u.a. über Schwimmbad, Sauna und einen großen Wellnessbereich verfügt. Preis pro Person: € 255,-. Anfragen an Hakali-Reisen, Tel. 0043 3137 600 90.

 

"Insieme" begeistern mit Italo-Hits

reas Die Gruppe Insieme mit Bandleader Christian Deix (li.) und Sängerin Monika Ballwein, Foto: Andreas Müller

Mit italienischen Hits von Adriano Celentano über Rocco Granata bis Toto Cutugno und Umberto Tozzi begeistert die Wiener Band "Insieme" seit einigen Jahren ihr Publikum.

Jetzt feierte die Band um den ehemaligen "Espresso"-Sänger Christian Deix (Bruder des verstorbenen Karikaturisten Manfred Deix) im Wiener Metropol vor ausverkauftem Haus ihren fünften Geburtstag und präsentierte zugleich ihre erste Live-CD.

Großer Bericht in der nächsten Musikpost. 

Lauser-Lied ist Folx TV Hit des Jahres

Andreas Hinker, Juwelier und Pokalspender Hafner und Daniel Düsenflitz (v.r.n.l.)

Mit dem Duett-Song „Ja i schau Folx TV“ landeten die Lauser und Daniel Düsenflitz den Hit des Jahres auf Folx TV. Fans aus zehn verschiedenen Ländern hatten für das Lauser-Lied bzw. Video gestimmt. Auf Platz 2 landeten die Pagger Buam mit ihrem Titel „Des is mei Musi“, auf Platz 3 die Fegerländer aus Kärnten.

 

„Es war uns wichtig, dem Sender eine passende Hymne zu widmen, die vor allem bei den Sehern und Fans gut angenommen wird'', erzählt Ober-Lauser Andreas Hinker. Und Daniel Düsenflitz erzählt: „Vor ein paar Jahren waren die Lauser große Vorbilder von mir, jetzt sind sie Vorbilder und gute Freunde, mit denen ich gemeinsam auf der Bühne stehen darf und als Draufgabe auch noch meine erste große musikalische Auszeichnung gewinne. Ein Wahnsinn“, zeigt sich der Ligister begeistert.

 

Jetzt bekamen die Lauser, die am 28. Jänner auch beim Musi Winter Open Air in Bad Kleinkirchheim dabei sind, in Voitsberg die Trophäe überreicht. Spender war ein Juwelier.

1. Musikpost-Stammtisch auf Folx TV 

Die Musikstars mit den Wirtsleuten Luise und Harald Schober, Bgm. Eva Karrer, den FolxTV-Moderatoren Clara Ploder und Daniel Düsenflitz sowie der Gruppe "Die Kesselbratler"

Folx TV und Musikpost luden zum ersten gemeinsamen TV-Stammtisch ins Gasthaus Schober in Hohenau bei Passail. „Es ist seit vielen Jahren mein Stammlokal, im Sommer hatten die Wirtin Luise und ich die Idee, von hier einen Fernsehstammtisch zu übertragen“, sagt Musikpost-Chef Lothar Schwertführer. Clara Ploder und Daniel Düsenflitz, die populären Moderatoren von Folx TV, waren sofort von der Idee begeistert. Und so lud der Musikpost-Chefredakteur Musikantinnen und Musikanten aus der Umgebung ein. 

Daniel Düsenflitz (li.) im Gespräch mit Karl Christandl. Daneben Marlena Martinelli, der Stoani Fritz, Amalia Pfundner und Helmut Martinelli

Mit dabei waren Fritz Willingshofer von den Stoakoglern, Ewald Münzer vom Ligister Trio, Ex-Raabtal-Dirndl Amalia Pfundner, Schlagersängerin Marlena Martinelli, ihr Bruder Helmut von "Sternenstaub", Kern-Buam-Produzent und Sänger Jess Robin sowie Karl Christandl, langjähriger Schmähbruder der Sulmtaler Dirndln. Auch die sympathische Bürgermeisterin von Passail, Mag. Eva Karrer, die dem TV-Team ihre Heimat und so manche Sehenswürdigkeit zeigte, war gekommen. 

Für die Gäste des Musikpost-Stammtisches gab es eine eigene Schnitzelkreation (das Rezept wird in der nächsten Musikpost veröffentlicht) und die berühmte Schober-Schnitte als Nachspeise. Musikalisch verwöhnt wurden die Gäste von der jungen Gruppe „Die Kesselbratler“. Alles zu sehen und zu hören am 11. Dezember von 20 bis 22 Uhr auf Folx TV.

 

Hier schon mal der Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=txv0ZvTqC6E

Die Musikpost gibt es in den österreichischen Trafiken um € 2,60 zu kaufen. Wenn Ihr Trafikant die Musikpost nicht haben sollte, so kann er diese jederzeit ohne zusätzlich Kosten für Sie beim Vertrieb nachbestellen.

NEU!! Konzertkarten über uns bestellen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikpost

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.